Sie sind hier: News » 

Idee und Tat

Ausgabe August 2017
Download

Nr. 20/2017, Münster, den 12.06.2017 AGIRE-Präsident Louis Zoungrana zu Besuch beim DRK-Landesverband Westfalen-Lippe in Münster

Seit 2006 Kooperation zwischen Jugendrotkreuz Westfalen-Lippe und burkinischem Kinderpatenschaftsverein AGIRE

v. li. nach re.: Christoph Schründer, JRK-Landesreferent, Dr. Fritz Baur, Präsident DRK-Landesverband Westfalen-Lippe, Louis Zoungrana, Präsident burkinischer Kinderpatenschaftsverein AGIRE, Dr. Hasan Sürgit, Vorstand DRK-Landesverband Westfalen-Lippe

Am Montag, 12. Juni 2017, trafen sich Louis Zoungrana, Präsident des burkinischen Kinderpatenschaftsvereins AGIRE, Dr. Fritz Baur, Präsident des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe, Dr. Hasan Sürgit, Vorstand des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe, und Christoph Schründer, Jugendrotkreuz-Landesreferent des DRK-Landesverbandes Westfalen-Lippe zu einem Austausch über die bisherige und künftige Zusammenarbeit. Seit 2006 arbeitet das Jugendrotkreuz (JRK) Westfalen-Lippe mit AGIRE (= agire ensemble: gemeinsam handeln) zusammen. Der Verein hat sich zum Ziel gesetzt, bedürftigen Kindern aus mittellosen Familien aus der Region Loumbila, der Herkunftsregion von Louis Zoungrana, den Schulbesuch als Grundlage für eine berufliche Tätigkeit zu finanzieren. Ihnen wird ein Teil des Schulgeldes und ein Essenszuschuss zur Schulverpflegung gewährt sowie einmal im Jahr ein Schulkit, bestehend aus Heften, Stiften und Rucksack, zur Verfügung gestellt. Außerdem werden die Kinder mit Kleidung unterstützt und notwendige medizinische Kosten für sie übernommen.

Das Jugendrotkreuz Westfalen-Lippe unterstützt AGIRE durch die intensive Werbung bzw. Vermittlung von Paten. Das sind derzeit die Rotkreuzstiftung des DRK-Kreisverbandes Bielefeld, DRK-Kindergärten, Jugendrotkreuz-Gruppen und DRK-Ortsvereine sowie Privatpersonen aus dem Rotkreuz-Umfeld in Westfalen-Lippe. Die Paten bringen pro Patenkind und Jahr rund 200 Euro auf. Aktuell werden 45 Schülerinnen und Schüler von Paten aus Westfalen-Lippe über AGIRE unterstützt.

Erste Kontakte zwischen dem Jugendrotkreuz Westfalen-Lippe und Louis Zoungrana entstanden 1989 im Rahmen der seit 1969 bestehenden Zusammenarbeit zwischen dem JRK Westfalen-Lippe und dem Roten Kreuz in Burkina Faso, bei dem Zougrana lange Jahre tätig war.

Wer ein Patenkind über das Projekt AGIRE unterstützen möchte, kann sich wegen weiterer Informationen an Anke Benthaus-Reichstein beim DRK-Landesverband Westfalen-Lippe wenden (E-Mail: anke.benthaus-reichstein@DRK-westfalen.de, Tel.: 0251 9739-225). 

12. Juni 2017 12:05 Uhr. Alter: 68 Tage